Moosinning:Tankstellenräuber festgenommen

Fast zwei Jahre nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Moosinning hat die Polizei am Mittwoch drei mutmaßliche Täter festgenommen. Die jungen Männer, die laut Polizeiangaben zur Tatzeit 16 bis 17 Jahre alt waren, kamen alle in Untersuchungshaft. Wenige Wochen nach der Tat am 7. Mai 2019 war zunächst nur der Fahrer des Fluchtfahrzeugs ermittelt worden. Der damals 19-jährige Mann aus dem Landkreis Ebersberg wurde im vergangenen Oktober vom Amtsgericht Erding zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Er machte keine Angaben zu seinen Mittätern. Auf den Fahrer war die Kripo Erding durch den Hinweis eines Zeugen gekommen, der sich auf einen Zeugenaufruf gemeldet hatte. Auch die Tatwaffe, eine Gaspistole, konnte in der Wohnung des Fluchtwagenfahrers sichergestellt werden. Von seinen drei Komplizen, die maskiert die Tankstelle überfallen hatten, während er draußen wartete, fehlte lange jede Spur. Erst langwierige und intensive Ermittlungen der Kripo Erding erhärteten nun den Verdacht gegen die drei jungen Männer, die wie der Fluchtwagenfahrer alle aus dem Landkreis Ebersberg stammen. Die Beschuldigten wurden am Mittwoch festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landshut vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen die drei Tatverdächtigen, woraufhin sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten überstellt wurden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB