Messstation eingerichtet Vortrag über Ultrafeinstaub

Seit Montag steht die Messstation für Luftgütemessung der FMG auf dem Gelände der Marie-Pettenbeck-Schule (hinter der Strogenhalle). Sie wurde auf Antrag des Gemeinderats aufgestellt, da die Räte über die möglichen gesundheitlichen Auswirkungen durch Feinstäube aus dem Flugverkehr beunruhigt sind. Zudem sollen die Messungen Vergleichswerte für die Zeit mit einer dritten Start- und Landebahn am Flughafen München liefern. Obwohl diese mobile Station der FMG auch nur - neben einigen anderen Werten wie Stickstoffdioxid oder Ozon - die Feinstäube PM10 und PM2,5 misst und keine Ultrafeinstäube (Partikel unter 0,1 Mikrometern), hatten sich die Gemeinderäte darauf geeinigt, zumindest diese Messeinrichtung in der Gemeinde aufstellen zu lassen.

Zusätzlich soll die BI Freising am Mittwoch, 24. Januar, einen Vortrag über Ultrafeinstaub halten. Der findet im Gasthof Reiter-Bräu in Wartenberg statt und beginnt um 19 Uhr. Der Vorsitzende Reinhard Kendlbacher von der BI Freising wird über die allgemeine Situation referieren, Oswald Rottmann oder Wolfgang Hermann sollen das Messverfahren erklären und auch die Freisinger Lungenfachärztin, Heidi Bisping-Arnold, wird teilnehmen.