Landkreis Erding:Polizei zieht Betrunkene aus dem Verkehr

Gleich mehrere Trunkenheitsfahrten hat die Polizei am Wochenende beendet. Einer Polizeistreife war Samstag gegen 1 Uhr zwischen Erding und Hörlkofen eine unsicherer Fahrweise aufgefallen. Bei der Verkehrskontrolle ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert. Der 32-jährige Autofahrer muss mit einem Fahrerlaubnisentzug und einer Geldstrafe rechnen. Dies droht auch einem 50-Jährigen aus Oberding, der Freitag Abend einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Auch sein Alkoholwert lag über dem Erlaubten. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr erwartet einen 24-Jährigen aus Isen. Sein Test ergab einen Wert, der über der Grenze (1,1 Promille) zur absoluten Fahruntüchtigkeit lag.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB