bedeckt München 22°

Im Landkreis Freising:Motorradfahrer verletzen sich bei Stürzen

Zwei Motorradfahrer haben am Wochenende die Kontrolle über ihre Zweiräder verloren und sind gestürzt. In beiden Fällen geschah das nach Informationen der Polizei ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer. Zunächst fuhr ein 17-Jähriger am Sonntag gegen elf Uhr mit seinem Motorrad auf der Abfahrt der B 301 in Richtung Marzling. In der engen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und kollidierte mit rechten Leitplanke. Obwohl der junge Mann angab, unverletzt geblieben zu sein, wurde er ins Klinikum Freising gebracht. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3000 Euro.

Nur eine halbe Stunde später kam am Sonntag ein 34-jähriger Motorradfahrer zu Sturz, als er von Freising in Richtung Kranzberg unterwegs war. Hinter ihm saß seine 35-jährige Frau. Der 34-Jährige befuhr einen Schotterparkplatz bei Oberberghausen, um dort zu wenden. In einem Schlagloch verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und die beiden stürzten. Der Fahrer zog sich dabei Abschürfungen und Prellungen zu, die dazu führten, dass der Mann vorsorglich mittels Rettungswagen ins Klinikum Freising gebracht wurde. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand liegen der Polizei keine Informationen vor. Die Sozia blieb unverletzt. Das Motorrad, an dem ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro entstand, verlieb auf dem Parkplatz an der Unfallstelle.