bedeckt München 15°

Erding:Vorbereitet für den Ernstfall

In Altenerding stand die Sempt kurz vor dem Übertreten.

(Foto: Renate Schmidt)

Eine Hochwasserwarnung für den Landkreis Erding hat das Wasserwirtschaftsamt München am Dienstag ausgegeben. Die starken Regenfälle der vergangenen Tage führten bisher nur zu kleineren Einsätzen. In Isen und Forstern mussten Keller ausgepumpt werden, andernorts waren vereinzelt Straßenabschnitte überflutet. In Altenerding stand die Sempt kurz vor dem Übertreten (Foto). Laut Landratsamt, Stand Dienstag Nachmittag, waren die Feuerwehren "jederzeit in Alarmbereitschaft, um die im Nachgang zum Hochwasser 2013 beschaffte zusätzliche Ausrüstung falls erforderlich zum Einsatz zu bringen". Weitere Vorbereitungen wurden nicht getroffen, grundsätzlich werde "die Situation dauerhaft überwacht und bewertet". Im Landkreis bestand nach Angaben des Landratsamts "überwiegend die Meldestufe 0", lediglich an der Isar im Bereich Freising wurde die Meldestufe 1 ausgerufen. Die Unwetterwarnung mit ergiebigem Dauerregen für den Landkreis hat der Deutsche Wetterdienst noch am Vormittag aufgehoben. Einen witterungsbedingten Schaden meldete am Dienstag die Bahn: Zwischen Erding und Markt Schwaben legte ein umgefallener Baum eine Oberleitung und damit den Zugverkehr für mehrere Stunden lahm.