Gemeinderat Oberding Grünes Licht für Feuerwehr

Gremium genehmigt zweites Fahrzeug für Aufkirchen

Wenn eine Feuerwehr ein zusätzliches Fahrzeug beantragt, dann kann das schon mal zu Diskussionen führen. Nicht so in Oberding. Dort hatte der Gemeinderat am Dienstag über einen Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Aufkirchen zu beraten. Es ging um den Kauf eines Mannschaftstransportwagens "mit entsprechendem Ausbau", also mit Heck beziehungsweise Kofferraum in Riffelblech und Schienen zur Ladungssicherung. Die Aufkirchener Wehr war zur Sicherheit gleich mit einer sechsköpfigen Abordnung inklusive Kommandant in die öffentliche Sitzung gekommen. Bürgermeister Bernhard Mücke (CSU) verlas kurz den Antrag, den die Wehr unter anderem mit Einsätzen an der unfallträchtigen Flughafentangente Ost begründet: Ein zweites Fahrzeug könne das große Löschfahrzeug LF 20 unterstützen "bei Absperrmaßnahmen wie z. B. auf der FTO", wie es im Antrag heißt. Meist seien hier nämlich immer mehrere Fahrzeuge notwendig. Außerdem könne der Mannschaftswagen für Besorgungsfahrten genutzt werden, zum Beispiel für Atemschutzflaschen, die nur noch mit speziellen Vorrichtungen transportiert werden dürften. Mücke sprach sich für die Neuanschaffung aus, Aufkirchen sei ohnehin die einzige Feuerwehr im Gemeindegebiet von Oberding, die noch keine zwei Fahrzeuge besitze. Ohne große Debatte gab der Gemeinderat einstimmig Grünes Licht.