Freising Kreativer Trompeter

Leroy Jones gastiert mit Uli Wunners Band Jazz Creole im Lindenkeller

Uli Wunner und seine Band Jazz Creole gastieren am Dienstag, 4. Oktober, um 20 Uhr im Freisinger Lindenkeller. Bei seinem letztjährigen Aufenthalt in New Orleans konnte Uli Wunner den Trompeter Leroy Jones, der von dort stammt, für eine Europa-Tournee im Oktober 2016 gewinnen. Leroy Jones wurde 1958 in der Mutterstadt des Jazz geboren und zählt zu den interessantesten und kreativsten Trompetern unter den neueren afroamerikanischen Traditionalisten des Jazz. Er ist Mitglied der legendären Preservation-Hall-Jazzband und tourt seit vielen Jahren mit seinem eigenen Quintett um die Welt. Mit dem Klarinettisten Uli Wunner verbindet ihn eine lange Freundschaft, die beiden Musiker kennen sich seit 1998 und spielten seither auf vielen Konzertbühnen Europas und der USA. Uli Wunner hat sich nicht nur als New-Orleans-Jazzer über Europas Grenzen hinaus Anerkennung erworben, auch seine Zusammenarbeit mit Musikern aus Rio de Janeiro fand international reges Interesse. Leroy Jones und Uli Wunner werden auf der Tour von einer hochkarätigen Rhythmusgruppe mit Karel Algoed (Bass, Belgien), Harry Kanters (Piano, Holland) und Stephan Treutter (Schlagzeug, Deutschland) begleitet.

Uli Wunner wuchs in einer Familie auf, in der Musik eine große Rolle spielte. Schon früh begann er Klavier und dann später Klarinette zu spielen. Mit einem Familienmitglied an seiner Seite, seinem älteren Bruder Johannes am Klavier, gründete er seine erste Jazzband. Sehr bald wurde die New-Orleans-Musik zur Leidenschaft des jungen Musikers. Begeistert vom New Orleans-Saxofonisten Captain John Handy, begann er das Altsaxofon zu erlernen. 1979 erfüllten sich die Musiker zum ersten Mal einen Herzenswunsch und fuhren nach New Orleans. Die Storyville Shakers, jene Band, welche als eine Gruppierung von Freunden und Familienmitgliedern begonnen hatte, wurde eine der renommiertesten New-Orleans-Jazzformationen Europas - nicht zuletzt aufgrund von Uli Wunners Spiel. Mit dieser Gruppe unternahm Uli Wunner zahlreiche Tourneen und spielte mit Größen der New-Orleans-Musik, wie eben Leroy Jones, aber auch Gerald French oder dem legendären "Sing" Miller.