bedeckt München 10°
vgwortpixel

Engagement:Freiwillige Helfer gesucht

Klinikum bittet Kräfte mit Fachausbildung um Unterstützung

Seit Sonntag ist die Zahl der Covid-19-Fälle im Landkreis Erding von 109 auf 129 Fälle angewachsen. Das teilte das Landratsamt am Montag mit. Laut Pressestelle liegen derzeit insgesamt 17 Corona-Patienten im Klinikum Landkreis Erding, 13 werden auf der Isolierstation behandelt, vier auf der Intensiv-Isolierstation, alle davon werden beatmet. Die Koordinierungsstelle Ehrenamt will nun alle Helfer auf einer Plattform zusammenbringen, auch das Klinikum sucht nach Freiwilligen.

Wie die Pressestelle mitteilt, steht ab heute, Dienstag, 24. März, die Screeningstelle in Dorfen jeweils von 9 bis 13 Uhr nur noch für die Testung enger Kontaktpersonen aus sogenannten systemrelevanten Berufsgruppen zur Verfügung. Für alle anderen steht die Dorfener Screeningstelle jeden Tag erst ab 13 Uhr bereit. Die übrigen Screeningstellen des Landkreises sind wie gewohnt von 9 bis 17 Uhr für alle in Betrieb.

"Die Hilfsbereitschaft im Landkreis ist großartig, ich bin überwältigt davon, wie viele Bürger sich engagieren möchten", wird Landrat Martin Bayerstorfer in der Mitteilung zitiert. Im Landratsamt hat es sich die Koordinierungsstelle Ehrenamt zur Aufgabe gemacht, die Hilfsbereiten und die Hilfesuchenden zusammenzubringen. Sie können sich entweder online unter www.landkreis-erding.de/helfen eintragen oder unter der Telefonnummer 08122/ 58-1788 melden. Auch das Klinikum Erding sucht nach Freiwilligen - dort werden speziell Hilfskräfte mit ärztlicher, medizinischer oder pflegerischer Ausbildung oder Erfahrung gesucht. Wer unterstützen möchte, meldet sich unter freiwillige@klinikum-erding.de unter Angabe der persönlichen Daten, Vorbildung, telefonischen Erreichbarkeit, E-Mail-Adresse und Verfügbarkeit.

© SZ vom 24.03.2020 / sz
Zur SZ-Startseite