bedeckt München
vgwortpixel

Dorfen:Reifenschrauben gelockert

Unbekannter macht sich in Dorfen an Auto zu schaffen

Vor einem rätselhaften Fall, den man vor allem aus Kriminal- und Spionagefilmen kennt, steht die Polizei in Dorfen: Im Zeitraum von Montag, 13. Januar, bis Dienstag, 14 Januar, lockerte ein bislang unbekannter Täter die Schrauben an den vorderen Reifen eines Autos. Der betroffene Ford Galaxy gehört einer 30-jährigen Oberdorfenerin. Diese bemerkte beim Losfahren ein ungewöhnliches Fahrgeräusch. Wenig später war klar, dass dies auf die gelockerten Schrauben zurückzuführen ist.

Was den Täter und ein mögliches Motiv anbelangt, tappt die Polizei bisher im Dunkeln. Jedoch geht man in Dorfen von einer vorsätzlichen Straftat aus. Ein technischer Defekt könne nahezu ausgeschlossen werden, teilte Erster Polizeihauptkommissar Harald Kratzel auf Anfrage mit. Dazu läge der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen zu weit zurück. Wenn der Wechsel fehlerhaft gewesen wäre, hätte sich das bereits im Oktober oder November bemerkbar gemacht. Zudem sei es einfach ein zu großer Zufall, dass beide Vorderreifen betroffen waren.

Nun bittet die Polizeiinspektion Dorfen um Hinweise zu Täter und Tathergang. Personen, die etwas beobachtet haben könnten, sollen sich melden unter Telefon 08081/93050.

© SZ vom 17.01.2020 / sbeh
Zur SZ-Startseite