bedeckt München 23°

Dienst am Nächsten:Neuer Ortsverband der Johanniter

Ehrenamtliche Helfer in Wartenberg erhalten Krankentransportwagen

Die Johanniter aus Oberbayern haben in Wartenberg einen neuen Ortsverband gegründet und diesem zum Start gleich einen Krankentransportwagen samt Ausstattung zur Verfügung gestellt. "Der Bedarf in unserer Gemeinde war schon lange da. Und die Johanniter sind bei uns vor Ort bekannt", sagte Bürgermeister Manfred Ranft bei der Gründung und lobte das Engagement der Johanniter in Wartenberg. Das besteht unter anderem in einem niederschwelligen Betreuungsangebot für Demenzerkrankte in der Klinik Wartenberg und der erfolgreichen Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in zwei Einrichtungen des Jugendamtes Erding in Wartenberg und in Fraunberg. Auch der Rettungsdienst der Wache Langenpreising durch die Johanniter werde im ganzen Landkreis geschätzt. Von dort aus werde bereits jetzt ein großer Teil des Sanitätsdienstes durch Ehrenamtliche abgedeckt

"Für unsere engagierten Johanniter aus Erding war klar, dass wir für die Menschen in Wartenberg unser ehrenamtliches Engagement mit einem offiziellen Ortsverband festigen wollen. Gemeinsam mit Frau Facchini und ihrem Team des neuen Ortsverbandes freue ich mich auf die enge, vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den hier ansässigen Vereinen und Institutionen zum Wohle der Menschen der Marktgemeinde und des gesamten Landkreises", beschrieb Ulrich-Joachim Müller, ehrenamtlicher Vorstand Johanniter Oberbayern, die Motivation für den Aufbau des Standorts. Die erfahrene Rettungsassistentin Facchini ernannte Müller zur Ortsbeauftragten.

Auch die ortsansässigen Vereine wie die DLRG und die Freiwillige Feuerwehr Wartenberg loben die Zusammenarbeit, beispielsweise bei Sanitätsdiensten oder gemeinsamen Übungen. Die Klinik Wartenberg bietet zudem Räumlichkeiten für die ehrenamtlichen Treffen an.

Der neue Ortsverband soll den Bürgern zudem die Möglichkeit geben, sich ehrenamtlich zu engagieren. "Jeder kann helfen - das ist zwar nicht leicht, aber man kann es lernen. Und im Team macht es besonders viel Spaß. Deswegen ist es mir eine Herzensangelegenheit, zum Mitmachen aufzurufen", sagt Diana Facchini. Die ehrenamtlichen Helfer treffen sich in den Räumlichkeiten der Klinik immer am letzten Dienstag im Monat. Das erste Treffen findet am 26. September um 19 Uhr statt. Interessierte können sich unter Telefon 089/890145-0 vorab informieren.