bedeckt München 19°
vgwortpixel

Topklubs im Landkreis:Durchwachsener Grafinger Auftakt

TSV-Volleyballer und Klostersee vor machbarem Ligawochenende

Nach schwierigen Auftaktspielen stehen die beiden prominentesten Klubmannschaften im Landkreis Ebersberg am Wochenende vor lösbaren Aufgaben. Die Volleyballer des TSV Grafing treten am Samstagabend (20 Uhr) zum dritten Spieltag der zweiten Bundesliga in Freiburg beim Tabellenvorletzten an. Der Eishockey-Bayernligist EHC Klostersee empfängt am Sonntagnachmittag (17.30 Uhr) zum vierten Spieltag den Viertletzten EHC Königsbrunn im Grafinger Eisstadion. Für beide Grafinger Teams geht es darum, sich nach durchwachsenem Start in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.

Die TSV-Volleyballer, vergangene Saison Vizemeister, sind mit einem 3:1-Heimsieg gegen Mainz und einer 0:3-Auswärtspleite in Karlsruhe gestartet. Nach zwei Spielen liegen sie auf Rang zehn. Besser aus Grafinger Sicht sieht die Tabelle derzeit in der Eishockey-Bayernliga aus. Dort rangiert der EHC Klostersee mit vier Punkten aus zwei Spielen auf Platz vier. Zum Auftakt in Schweinfurt gelang dem EHC ein 5:1-Sieg, im Heimspiel gegen Landsberg setzte es eine 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen. Das Spiel der Grafinger bei den Gladiators Erding am Freitagabend war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet.