bedeckt München
vgwortpixel

Polizei ermittelt:Radlerin fährt in Poing Bub über den Haufen und flüchtet

Polizei sichert Unfallstelle

Nach dem Zusammenstoß ermittelt nun die Polizei.

(Foto: dpa)

Ohne ihre Personalien zu hinterlassen macht sich die Frau aus dem Staub. Der Junge erleidet eine Platzwunde am Kopf.

Eine Radlerin hat am Donnerstag gegen 12.15 Uhr einen vierjährigen Jungen angefahren, dann aber den Unfall ort verlassen, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Der Bub hatte den Radweg hinter der Christuskirche gekreuzt, als die Frau gerade mit ihrem schwarzen Fahrrad vorbei fuhr. Bei dem Zusammenstoß stürzte auch die Radlerin.

Der Junge erlitt eine Kopfplatzwunde über der rechten Stirn und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Radfahrerin entfernte sich nach kurzem Streit mit dem Vater des Jungen vom Unfallort, wie die Polizei mitteilt. Nun hofft die Polizei Poing auf Zeugen, die sich unter Telefon (08121) 99170 melden können.

© SZ vom 21.03.2020 / SZ/aju
Landkreis Ebersberg Kreisklinik Ebersberg bittet Studenten um Unterstützung

Corona-Krise

Kreisklinik Ebersberg bittet Studenten um Unterstützung

Damit die Pflege in den kommenden Wochen und Monaten gewährleistet werden kann, werden Freiwillige gesucht

Zur SZ-Startseite