bedeckt München 19°
vgwortpixel

Kulturangebote im hohen Alter:Fachtag zum Thema Demenz

Seit einigen Jahren befassen sich das Kreisbildungswerk, das Caritaszentrum und das Team Demografie im Landratsamt Ebersberg intensiv mit dem Thema Demenz. Am Mittwoch, 26. Juni, laden sie zu einem Fachtag ins Poinger Pfarrheim Rupert Mayer, Gebrüder-Asam-Straße 2, ein. Im Mittelpunkt der vierstündigen Fachtagung, die um 15 Uhr beginnt, steht die Frage nach der kulturellen Teilhabe und wie Angebote gestaltet sein sollten, um Kultur auch im hohen Alter genießen zu können. Eingeladen haben die Veranstalter zwei Gerontologen, die sich im Rahmen ihrer Arbeit und ihrer Projekte seit Jahren mit der Medien- und Bildungsförderung von Menschen mit Demenz befassen. Zum einen ist es die Psychogerontologin Sabine Distler, sie ist die Initiatorin und Vorsitzende des Curatorium Altern gestalten und den Gerontologen Georg Weigl, der in seiner Masterarbeit am Institut für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg die Filmbedürfnisse von Senioren erforschte.

"Wir bemühen uns darum, den Bedürfnissen älterer Menschen gerecht zu werden, denn auch sie haben ein Recht darauf, neue und gesellschaftsrelevante Filme zu sehen", so Distler. Wichtig sei hierbei das gemeinschaftliche Erlebnis, der Kinobesuch als Kommunikationsort und zugleich als Event. Die am Fachtag Teilnehmenden erhalten neben Informationen zu den Bereichen Filmpräferenz älterer Menschen und kulturelle Bildung im Lebenslauf auch eine Auswahl von audiovisuellen Medienangeboten. Weitere Informationen zum Fachtag finden sich auf der KBW Homepage www.kbw-ebersberg.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro. Um Anmeldung bis zum 19. Juni beim Kreisbildungswerk, Telefon (08092)850790 oder auf der Homepage wird gebeten.

  • Themen in diesem Artikel: