Illegal character '﾿' in header valueIllegal character '﾿' in header valueIllegal character '﾿' in header valueIllegal character '﾿' in header valueIllegal character '﾿' in header valueIllegal character '﾿' in header value Illegal character '﾿' in header value
Illegal character '﾿' in header value
vgwortpixel

Workshop:Starthilfe für junge Talente

Der britische Bassist Dave Lewis betreut dieses Jahr als Coach den Band-Workshop der Musikschule.

(Foto: Hinz-Rosin)

Musikschul-Bandworkshop holt den Bass aus dem Abseits

Interesse an Musik ist das einzig verbindliche Kriterium für die Teilnahme am Band-Workshop der Musikschule Ebersberg. Von Samstag, 21. November, bis Sonntag, 22. November, wird in den Räumen der Musikschule intensiv geprobt: Ein Team von sechs Lehrern steht bereit, um Starthilfe für Bands zu geben. "Bloß keine Scheu, wenn man ein Instrument noch nicht so gut kann - wir arbeiten da gemeinsam dran!", betont Wolfgang Ostermeier, stellvertretender Schulleiter der Musikschule.

"Dieses Jahr wollen wir den Bass als Instrument stärker abdecken als die vergangenen Jahre", berichtet Ostermeier. Unter den zirka 2200 Schülern der Musikschule gebe es kaum Bass-Spieler. Das vernachlässigte Instrument werde jedoch zu Unrecht stiefmütterlich behandelt - deshalb ist als Spezial-Coach dieses Jahr der Bassist Dave Lewis beim Band-Workshop der Musikschule dabei. Der gebürtige Brite lernte ursprünglich klassische Geige. "Aber dann kamen die Beatles, und wie jeder Musiker bin ich dann auf Gitarre umgestiegen", erzählt er. Am Bass fasziniert ihn vor allem die große Herausforderung, die ganze Band zu hören. "Der Bass ist die Brücke von Rhythmus, Harmonie und Melodie", schwärmt er. Das sei genauso schön wie anspruchsvoll.

Für den Band-Workshop anmelden können sich nicht nur Schüler der Musikschule, sondern jeder, der Interesse hat. Ostermeier betont, das Dozenten-Team würde sich über eine große Instrumenten-Varietät freuen, um verschiedene Musikrichtungen möglich zu machen. "Wir stellen uns das so vor, dass wieder Bands von Folk über Punk bis zu Filmmusik alles spielen können", sagt er. In einem Einteilungstreffen am 22. Oktober, eine Woche nach Anmeldeschluss, werden die Bands nach Alter, Könnensstand und Instrumenten unterteilt. Der Band-Workshop richte sich im übrigen an Jung und Alt. "Wir hätten gerne mal eine Rentnerband dabei - aber in der Praxis ist der Workshop doch eher für Jugendliche interessant."

Auch bestehende Bands, die neuen Ansporn oder Input brauchen, sind herzlich eingeladen, am Workshop teilzunehmen. "30 Teilnehmer wären super", so Ostermeier. Für alle Bands, die sich erst am Workshop-Wochenende finden, steht auch danach der Musiklehrer Maurizio Saccomanno mit Rat und Tat zur Seite. Die Musikschule betreut einen Probenraum in Markt Schwaben. "In Ebersberg ist es mit Proberäumen leider schwierig", so Ostermeier.

Beim Band-Festival am Sonntag, 22. November, um 18 Uhr zeigen die frisch gebackenen Bands dann, was sie können. "Wir haben noch jeden auf die Bühne gebracht!", sagt Ostermeier. Auch wer noch nicht so weit sei, könne durch individuelle Förderung absolut bühnentauglich werden. "Es erstaunt mich selbst immer wieder, was man in so kurzer Zeit erreichen kann."

Informationen zum Bandworkshop gibt es unter Telefon (08092) 85 77 90. Anmeldeschluss ist Freitag, der 16. Oktober, die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro. Anmeldung per Flyer oder im Internet unter www.musikschule-vhs.de/bandworkshop

© SZ vom 13.10.2015
Zur SZ-Startseite
Illegal character '﾿' in header value