Der Vorverkauf hat begonnen Gesang, Tanz und Kunst

Tenor Richard Wiedl steht bei den Poinger Kulturtagen gleich zweimal auf der Bühne.

(Foto: Toni Heigl)

Die Poinger Kulturtage im Mai bieten ein vielfältiges Programm

Von Christian Bauer, Poing

"Ein paar unvergessliche Stunden" versprechen die sechsten Poinger Kulturtage, die nun vor der Tür stehen. Das Wochenende vom 11. und 12. Mai wird erfüllt sein von Operngesang, Tanz, Musik, Anekdoten - und viel Holz.

Den Anfang macht ein Gesangstrio aus Mezzosopranistin Barbara Sauter, Tenor Richard Wiedl und Bassist Frederic Jost mit dem Programm "Shakespeare grüßt Schwarzwaldmädel". Das bunte Mosaik aus Operettenmelodien reicht dabei von Hits aus "Orpheus in der Unterwelt" über "Kiss me Kate" bis hin zu "Frau Luna". Unterstützt werden die Gesangskünstler vom Petershausener Kammerorchester und der Ballettschule des Familienzentrums Poing. Einlass in der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule ist am Samstag, 11. Mai, von 18.30 Uhr an, Beginn eine Stunde später. Der Kartenpreis beträgt 17 Euro.

Die Poinger Ballettschule steht am nächsten Tag gleich wieder auf der Bühne, dann als Hauptact. Unter Leitung von Regina Rüger führen die Eleven am Muttertag in der Dreifachturnhalle ihre Ballettmatinée auf. Beginn ist um 11 Uhr, Einlass eine halbe Stunde zuvor. Organisatorin Cornelia Gütlich ist sich sicher, dass die strahlenden Kinderaugen auch dieses Jahr wieder ein Highlight der Kulturtage sein werden. Zu dieser Veranstaltung haben Kinder bis zwölf Jahren freien Eintritt, Erwachsene zahlen fünf Euro.

In der Anni-Pickert-Schule präsentieren am gleichen Tag die Sängerin und Schauspielerin Annette Lubosch, Tenor Richard Wiedl und Pianistin Sophie Mengele ihre Musik-Revue "Ein Leben - Peter Alexander". Einlass ist von 17 Uhr an. Um 18 Uhr werden dann Melodien und Anekdoten "aus dem großartigen Leben" des deutschen Showmasters auf der Bühne zum Leben erweckt. Der Eintritt beträgt 18 Euro.

Kostenlos für die Besucher ist die Ausstellung, die auch dieses Jahr wieder die Kulturtage begleitet. Heuer handelt es sich dabei um "Leben mit Holz". Zu bewundern gibt es Gisela Bruhns Holzschalen und Rochus Mayrs selbst gefertigte Schreibgeräte aus Holz und Acryl. Je eine Stunde vor den beiden Abendveranstaltungen ist die Ausstellung geöffnet, zusätzlich am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

Telefonische Platzreservierungen für alle Veranstaltungen sind bei Organisatorin Cornelia Gütlich unter (08121) 716 10 möglich. Reservierte Karten werden gerne an der Abendkasse zurückgelegt. Außerdem gibt es Tickets im Vorverkauf beim Buchladen Poing im City Center. Damit keine Wünsche unbefriedigt bleiben, ist während der Veranstaltungen für das leibliche Wohl gesorgt. Weitere Infos gibt es auf der Webseite www.kulturtage-poing.de oder auf der entsprechenden Facebook-Seite.