bedeckt München 13°

Unfall auf der A8:Fahrzeugpanne endet tödlich

Ein losgelöster Anhänger schleudert Mann auf Fahrbahn

Am Donnerstag kam es gegen 13.50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 bei Sulzemoos. Wie die Polizei mitteilt, musste ein Pkw, der Richtung Stuttgart unterwegs war, aufgrund einer Panne auf dem Seitenstreifen anhalten. Den beiden Fahrzeuginsassen sei nach einiger Zeit aufgefallen, dass das von ihnen aufgestellte Warndreieck offensichtlich durch den Fahrtwind anderer Verkehrsteilnehmer umgeweht wurde. Der Beifahrer wollte dieses wieder aufstellen und lief auf dem Seitenstreifen zum Warndreieck. In diesem Moment näherte sich ein Sprinter mit einem Anhänger. Der Anhänger löste sich aus bislang unbekannter Ursache vom Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in den Mann auf dem Seitenstreifen. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn geschleudert. Trotz sofortiger Reanimation starb der Mann noch an der Unfallstelle. Die Mitfahrerin des Verstorbenen wurde leicht verletzt, diese befand sich zum Unfallzeitpunkt ebenfalls außerhalb des Pannenfahrzeugs. Der Fahrer des Sprinters sowie seine Mitfahrer erlitten einen Schock.

Weshalb sich der Anhänger vom Transporter gelöst hatte, wird nun durch einen Gutachter geklärt werden müssen. Die Autobahn musste für etwa 45 Minuten für die Landung eines Rettungshubschraubers gesperrt werden, im Anschluss konnte der Verkehr auf dem linken und mittleren Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigleitet werden. Es entstand dennoch ein Rückstau von circa zehn Kilometern. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck unter Telefon 089/89118-0 zu melden.

© SZ vom 01.08.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite