Tim McMillan kehrt in seine Wahl-Heimat zurück "Angels" im Gramsci

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Der ehemalige Dachauer Ruckteschell-Stipendiat Tim McMillan kehrt am Freitag, 19. Mai, 20 Uhr, in seine Wahl-Heimat zurück. Auf seiner Tournee wird er von Rachel Snow (Violine) begleitet. Das Konzert veranstaltete der Verein Tollhaus e.V. von Kai Kühnel im Café Gramsci. Er schwärmt: "Tim McMillan aus Melbourne ist ein ganz und gar einzigartiger Musiker. Er präsentiert seine virtuosen akustischen Fähigkeiten in nahezu athletischen Gitarrenkniffen und einem scharfsinnigen und melodischen Songwriting." Der Musikstil des aktuellen Albums "Angel" orientiere sich an früheren Werken und Veröffentlichungen. Die lyrischen Inhalte blieben dabei wie gewohnt rätselhaft und ließen Raum für Interpretation. Der Gesang füge sich weich in die gitarrenorientierten Klänge ein. Kühnel: "Eine abwechslungsreiche musikalische Begleitung (Gitarre, Bass, Drums, Streicher, Flöte, Ukulele) schafft ein sehr dynamisches Album, welches von akustischem Rock, über Sologitarre bis hin zu progressiver Kammer Musik reicht."