bedeckt München 24°

Mitten in Dachau:Jetzt bloß nicht schludern!

Wie der Traum vom Sommer im Biergarten oder beim Italiener auf der Terrasse in Erfüllung geht

Kolumne von Viktoria Hausmann

Der Lockdown-Blues kann einen manchmal wahnsinnig machen. Doch die Hoffnung kehrt zurück. Dank einer leicht sinkenden Inzidenz. Nach 15 Monaten Social Distancing erlebt man die Welt so, wie man sie noch nie erlebt hat. Klopapier wurde der neue beste Freund in einsamen Singlewohnungen, WGs trauten sich nur noch stark vereinzelt zum Einkaufen, Eltern waren plötzlich zuhause mit den Kindern und dem virtuell zugeschalteten Chef eingesperrt und alle waren erstaunt, wie schön ruhig und diszipliniert alles trotzdem ablief. Wie am Anfang einer Diät, wenn sich der einsichtige Patient mit dem Doktor gemeinsam freut, weil die Cholesterinwerte sinken.

Doch wie heißt es so schön: Der Weg in die Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen. 15 Monate später haben viele neben neuen Hobbys - Serien und Lieferando-Essen exzessiv konsumieren - eine gewisse Frustration aufgebaut. Auch Lockdown-Blues genannt. Und jetzt?

Zumindest bleibt die Hoffnung darauf, dass sich die Inzidenz im Landkreis Dachau stetig Richtung 100 verflüchtigt. Vom 1. bis zum 6. Mai ist sie immerhin um ganze 18,7 Fälle gesunken, von 131,7 auf 113,0. Das liegt neben vernünftigen Bürgern auch an den fleißigen Mitarbeitern der Teststationen in Dachau, Karlsfeld, Hebertshausen, Markt Indersdorf, Röhrmoos, Vierkirchen, Petershausen, Altomünster und Odelzhausen sowie an den vielen erfolgreichen Impfaktionen, die den Landkreis Dachau über den bayerischen und deutschlandweiten Durchschnitt katapultiert haben. Zur Belohnung dürfen sich vollständig Geimpfte und Genesene jetzt schon über viele Erleichterungen freuen. Ohne Test zum Friseur gehen und shoppen, zum Beispiel. Sogar zu jeder Uhrzeit rausgehen, ist 14 Tage nach dem zweiten Piks wieder erlaubt. Ein Anreiz, auf den man sich freuen kann, während man weiter alles tut, um die Infektionskurve flach zu halten. Also bloß nicht schludern. Damit der Traum vom Sommer im Biergarten oder beim Italiener auf der Terrasse auch in Erfüllung geht.

© SZ vom 07.05.2021
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB