Mit der Schnapsflasche am Steuer Zwei Betrunkene aus dem Verkehr gefischt

In den vergangenen Wochen hat die Polizei kaum mit Trunkenheitsfahrten zu tun gehabt. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer: Am Dienstag mussten die Polizeibeamten zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr ziehen. Um elf Uhr ging über den Notruf die Mitteilung eines Verkehrsteilnehmers bei der Polizeiinspektion Dachau ein. In Markt Indersdorf fuhr ein roter Kastenwagen in Schlangenlinien. Eine Streife stellte Fahrzeug samt Fahrer am Bahnhofsparkplatz. Auf dem Beifahrersitz lagen zwei leere Schnapsflaschen, der Alkoholtest beim Fahrer, einem 58-jährigen Indersdorfer, ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, der Fahrer musste zur Blutentnahme auf die Dienststelle.

In Hebertshausen fiel einem Zeugen um 20 Uhr ein blauer Pkw auf, der offenbar unsicher gesteuert wurde. Eine Streifenbesatzung stoppte den Autofahrer, einen 54 Jahre alten Mann aus Fürstenfeldbruck. Die Beamten stellten fest, dass er stark alkoholisiert war. Der 54-Jährige musste seinen Führerschein abgeben und durfte nicht mehr weiterfahren.