bedeckt München 22°

Kultur und Freizeit:Tipps fürs Wochenende in Dachau

Kabarett oder Musikfestival? Brauchtum oder Zeitgeschichte? Unsere Tipps für Freitag, Samstag und Sonntag.

Das ist am Freitag los:

Klingendes Kabarett: Vier hervorragende, multiinstrumentale Musiker führen mit ihrem Kabarett-Programm "Wurst statt Käse" quer durch die Musikgenres. Die vier Herren aus Landsberg am Lech, als Gruppe Mistcapala, treten um 20 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Friedenskirche in Dachau auf. Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 11 Euro, zu erwerben hier oder bei der Naturkostinsel.

Vorösterliches Brauchtum: Erwachsene und Kinder können Palmbuschenbinden oder Palmstecken aufrichten. Bevor man sich an die Arbeit macht, besuchen die Teilnehmer ein Museum und erfahren Wissenswertes über vorösterliche Bräuche. Für Material ist gesorgt, nur eine Garten- oder Rosenschere sollte man mitbringen. Kinder dürfen auch eine Begleitperson mitbringen. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr im Bezirksmuseum Dachau, Augsburgerstraße 3. Für Eintritt und Material bitte 10 Euro mitbringen. Anmelden kann man sich unter der Telefonnummer 08131/5675-13 oder per Mail an Verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

Das ist am Samstag los:

Die Aufnahme aus dem Jahr 1941 gibt eine Vorstellung von den Ausmaßen des sogenannten Kräutergartens.

(Foto: KZ-Gedenkstätte Dachau)

Die Perversion der NS-Medizin: Das ist Thema eines Rundgangs in der KZ-Gedenkstätte Dachau. Arbeitsbedingungen auf dem Gelände des "Kräutergartens", naturheilkundliche Interessen Heinrich Himmlers oder die unterschiedliche Behandlung in den Krankenrevieren werden auch thematisiert. Die Führung wird Sibylle Reinicke übernehmen, Treffpunkt ist um 14 Uhr am Besucherzentrum der Gedenkstätte Dachau. Bis spätestens 13.45 Uhr am Veranstaltungstag kann man sich an der Infotheke des Besucherzentrums anmelden, oder unter der Telefonnummer 08131 / 66 99 70.

Ein Festival, sechs Bands: Es ist wieder soweit! Das siebte bunte Musikfestival "Ostival" findet wieder ab 18.30 Uhr im Adolf-Hölzel-Saal am Ernst-Reuther Platz statt. Bands wie Groove Point, Wednesday Heroes, Art of Delusion, Printheads, Wolfsherz und Mask haben ihr Kommen zugesagt und reißen das Publikum mit den verschiedensten Rhythmen und Genres mit. Der Eintritt ist frei.

Das ist am Sonntag los:

Spirituals:- Mit vielen neuen Songs im Repertoire kehrt der Gospelchor "Munich goes Gospel e.V." in die Dachauer Gnadenkirche zurück. Gospels und Spirituals mit Begleitung am Klavier kann man hier zu hören bekommen. Beginn ist um 19 Uhr in der Gnadenkirche Dachau, Karten gibt es an der Abendkasse und kosten 12 Euro.

© SZ.de/gsl

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite