bedeckt München
vgwortpixel

Gemeinde wartet Entwicklung ab:Aufzug für Behinderte zurückgestellt

Der Gemeinderat der Glonntalkommune Pfaffenhofen hat auf seiner Sitzung beschlossen, in näherer Zukunft auf den Einbau eines Treppenlifts im Egenburger Rathaus zu verzichten. "Der Bedarf ist zurzeit einfach nicht da", begründete Bürgermeister Helmut Zech (CSU) diese Entscheidung. Beim einzigen Fall in den vergangenen Monaten, bei dem ein gehbehinderter Bürger ein Büro im ersten Stock des kleinen Rathauses aufsuchen wollte, sei ihm der Gemeindeangestellte entgegen gekommen, sagte Zech weiter. Die beiden hätten sich im Erdgeschoss zusammengesetzt und das Anliegen des Bürgers besprochen. "Sobald wir feststellen, dass wir solche Fälle des öfteren haben, können wir den Beschluss ja revidieren", sagte Zech. Der Aufzug würde etwa 8100 Euro kosten.