Führung im Schloss Schleißheim Versteckte Botschaften

(Foto: Schlösserverwaltung)

An diesem Sonntag, 27. August, haben Besucher die Möglichkeit, zwischen zwei Sonderführungen im Neuen Schloss Schleißheim auszuwählen. Um 14 Uhr stellt Reidun Aschenbrenner die Rolle Kurfürst Max Emanuels bei der Befreiung Wiens vor den Osmanen vor. Wie hat er sich als Feldherr geschlagen, und wie hat er sich später als Kriegsherr, Stratege und Verhandlungschef künstlerisch darstellen lassen? Die Prunkräume im Neuen Schloss Schleißheim verraten viel darüber, wie der Kurfürst von anderen wahrgenommen werden wollte. Um versteckte Botschaften geht es auch bei der Kinderführung um 14.30 Uhr. Zusammen mit der Museumspädagogin Anita Heft machen sich die Teilnehmer auf die Suche nach Göttern, Helden und klugen Frauen aus der griechischen und römischen Mythologie. Aber was haben der Kriegsgott Ares, der listenreiche Odysseus und die Amazonen mit Kurfürst Max Emanuel und seiner Zeit zu tun? Die Teilnehmer werden es erfahren. Die Führung wendet sich an Kinder von acht bis zwölf Jahren und ist erlebnisorientiert. Die Zahl der Teilnehmer ist beschränkt. Anmeldungen werden von der Schlosskasse unter Telefon 089 / 31 58 72-0 entgegengenommen.