bedeckt München 11°

Energieprojekt in Weichs:Solarpark im Grünen

Bei Weichs sollen zwei neue große Photovoltaikanlagen entstehen

Solarenergie oder Photovoltaik zählen aktuell zu den wichtigsten regenerativen Energiequellen. Bislang gibt es im Landkreis Dachau 13 Freiflächen-Photovoltaikanlagen. Demnächst sollen zwei neue Anlagen im Gemeindegebiet Weichs hinzukommen. Zum einen ist zwischen dem Ortsteil Albertshof und der Gemeindegrenze Vierkirchen auf rund 20 Hektar Wiesenfläche ein Solarpark geplant, zum anderen soll auf einem lang gestreckten Grundstück nordwestlich des Ortsteils Erlbach eine weitere Photovoltaik-Anlage errichtet werden. In der jüngsten Gemeinderatssitzung befassten sich die Weichser Gemeinderäte mit der Anfrage des Besitzers, ob auf der 6500-Quadratmeter-Fläche gegenüber dem Obstlehrgarten des Gartenbauvereins die Zustimmung für einen Solarpark erteilt werden könnte. Bevor weitere Planungsschritte eingeleitet werden, wollte der Eigentümer erst die grundlegende Einstellung der Gemeinde abklären.

Das Ratsgremium bewertete das Vorhaben durchweg positiv. Bürgermeister Harald Mundl (WBV) sieht das Projekt im Vergleich zu dem mehr als zehnmal größeren Solarpark am Albertshof als problemlos an. Gemeinderat Martin Betz (CSU) sprach sich für die Erarbeitung eines Konzepts für künftige PV-Freiflächenanlagen im Gemeindegebiet aus. Simon Kammermeier (SPD), im Hauptberuf Landschaftsarchitekt, berichtete, dass die Anfrage für den Solarpark in Albertshof eine Signalwirkung unter den Weichser Landwirten gehabt habe.

© SZ vom 21.07.2020 / SIES

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite