bedeckt München 23°

Dammwild am Eichinger Weiher:Sonnenbad

Eichinger Weiher
(Foto: Michael Matziol/oh)

Ein Spaziergang bei deutlich gestiegenen Temperaturen ist angenehm. Aber zu sehen gibt es noch nicht viel. Die Natur sieht verkatert aus. Grau, braun, fahl. Da ist es eine gute Idee, am Eichinger Wäldchen nahe dem Eichinger Weiher in Karlsfeld entlang zu spazieren, dort kann man Damwild beobachten und ein paar hundert Meter weiter an der Würm auch Schwäne und andere Wasservögel. Die tun dasselbe, was Menschen tun, wenn endlich der Himmel aufzieht: sie sonnen sich.

© SZ vom 26.03.2018 / vgr
Zur SZ-Startseite