bedeckt München 28°

Dachau / München:Betrügerinnen knöpfen Dachauerin 2000 Euro ab

Handlesen, "von Problemen befreien" - für die Polizei ist das Trickbetrug, deshalb hat eine Zivilstreife eine 50-Jährige und deren 14-jährige Enkelin am Samstag in der Dachauer Straße kontrolliert, die Passanten ansprachen. Woher sie mehrere tausend Euro Bargeld hatten, die sie bei sich führten, verrieten sie nicht. Bei einem Kuvert mit 2000 Euro wusste es die Polizei: Um die hatten sie eine 55-jährige Dachauerin geprellt. Bereits am 10. Oktober hatten die beiden Trickbetrügerinnen auch die Frau aus Dachau angesprochen und ihr versichert, sie könnten sie von ihren negativen Gefühlen und Problemen befreien. Dazu benötigten sie aber 2000 Euro. Die 55-Jährige überreichte ihnen das Geld in einem Briefumschlag. Als die Trickbetrügerinnen bei einem weiteren Treffen noch einmal 2000 Euro verlangten, um angeblich auch der Familie der Dachauerin zu helfen, flog der Schwindel auf.

© SZ vom 15.10.2018 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite