bedeckt München 20°
vgwortpixel

103 erleichterte Schüler und ein stolzer Rektor:"Sie sind unsere Zukunft"

Einser-Schüler: Paula Schmitt-Hausser, Roman Reischl und Michaela Strobl mit dem Leiter der Weichser Sparkassengeschäftsstelle, Alexander West.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Theresia-Gerhardinger-Realschule verabschiedet Absolventen

103 Schüler der vier zehnten Klassen haben sich den Prüfungsaufgaben gestellt - und alle haben bestanden. 17 Zehntklässler der Theresia-Gerhardinger-Realschule in Weichs erreichten sogar einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser, verkündete Rektor Reiner Hertweck stolz bei der Verabschiedung der Absolventen am Freitagnachmittag. Zuvor war ein gemeinsamer Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin gefeiert worden. Daran schloss sich eine fröhlich-besinnliche Feierstunde in der Schulaula mit Zeugnisübergabe und musikalischer Umrahmung an. Der Schulleiter begrüßte zur Feier Eltern, Schüler, Lehrkräfte und Ehrengäste, darunter einige Ordensfrauen der Armen Schulschwestern, die ehemals die Realschule geleitet haben.

In seiner Festansprache, die mit einer stimmungsvollen Power-Point-Präsentation illustriert wurde, empfahl Hertweck den Absolventen, trotz der fortschreitenden Digitalisierung von Zeit zu Zeit ein richtiges Buch in die Hand zu nehmen, zu blättern, darin zu lesen und in eine eigene Welt einzutauchen. Auf ihrem neuen Lebensweg sei es vor allem wichtig, sich selbst treu zu bleiben. Auch wenn die Eltern enttäuscht seien, wenn der Nachwuchs die von ihnen gewünschte Ausbildung abbricht und dafür etwas Neues ausprobiert. Er hoffe für die Absolventen, dass die erworbenen Kompetenzen es ihnen ermöglichen, sich selbst zu verwirklichen und für ihren Lebensunterhalt sorgen zu können. Hertweck dankte insbesondere seinen Lehrerkollegen für ihre große Beharrlichkeit, den Einsatz und die Geduld. In diesem Kontext ehrte er auch einige Lehrkräfte, die zum Ende des Schuljahrs in den Ruhestand gehen und Elternbeiräte, die ihr Amt niederlegen.

Landrat Stefan Löwl gratulierte den Schulabgängern zu ihren guten Ergebnissen. In seinem Grußwort lobte er die Absolventen für ihren Fleiß und Einsatzwillen: "Alle Wege stehen Ihnen nun offen und sie können selbst entscheiden, wohin es gehen soll", sagte Löwl. "Alles Gute für Ihren weiteren Weg. Wir brauchen Sie - Sie sind unsere Zukunft". Höhepunkt der Schulfeier war schließlich die Überreichung der Abschlusszeugnisse. Zehn Absolventen wurden von Landrat Löwl besonders ausgezeichnet. Einen Notendurchschnitt von jeweils 1,42 erreichten Bianca Strobl und Franziska Graf. Mona Furtmayr schaffte ihren Abschluss mit 1,36, Michaela Strobl mit 1,33 und Paula Schmitt-Hausser mit 1,18. Jahrgangsbester wurde Roman Reischl mit einem Notendurchschnitt von 1,09.

Diese besondere Leistung brachte dem jungen Vierkirchener ein Sprach-Stipendium im Wert von 1200 Euro plus Taschengeld ein, überreicht von Alexander West als Vertreter der Sparkassen-Geschäftsstelle Weichs. Für ihr besonderes Engagement in der Hausaufgabenbetreuung zugunsten von Kindern mit Migrationshintergrund und für ihren Einsatz als Schulsanitäter oder im Schulorchester zeichneten die Vorsitzenden des Elternbeirats und Fördervereins eine Reihe von Schülern aus. Mit einem Dankeschön an alle Eltern und Lehrer verabschiedeten sich die Schulsprecherinnen. Der Lehrerchor bedankte sich dafür mit einer musikalischen Einlage.