bedeckt München 17°

Corona-Regelverstöße:Sofortkasse wäre wirksamer

Polizei könnte in München gegen illegale Ansammlungen besser vorgehen, wenn sofort bezahlt werden müsste

"Hunderte Feiernde, zahlreiche Anzeigen" vom 12. April:

Es wäre sicherlich wirkungsvoller, wenn die Polizei per Sofortkasse ein Ordungsgeld von 50 Euro erheben würde. Die jetzige Praxis, erst nach Monaten einen Bußgeldbescheid zu erlassen beziehungsweise wegen Geringfügigkeit das eingeleitete Verfahren einzustellen, bewirkt offensichtlich gar nichts. Eine sofortige, wenn auch geringere Strafe könnte wesentlich mehr Eindruck hinterlassen und bei Wiederholungstätern ähnlich wie bei Schwarzfahrern noch immer zu einer Anzeige führen. Hier sollte die Politik umdenken.

Ingrid Stadler, München

© SZ vom 19.04.2021
Zur SZ-Startseite