bedeckt München 29°

Bilanz einer Woche:163 positive Schnelltests an den Schulen

Schüler und Lehrer haben in der vergangenen Woche 171 502 Selbsttests an den Münchner Schulen gemacht und dem Gesundheitsreferat gemeldet. Von diesen Tests zeigten 163 ein positives Ergebnis, das entspricht einer Quote von 0,095 Prozent. Schüler und Lehrer müssen sich seit dem Ende der Osterferien zwei Mal wöchentlich auf das Coronavirus testen. Bayern will vorerst dabei bleiben, dass fast alle Schüler ab einer Inzidenz von 100 in den Distanzunterricht geschickt werden. Die deutschlandweite Corona-Notbremse, die der Bundestag am Mittwoch beschlossen hat, sieht Schulschließungen ab einer Inzidenz von 165 vor. Diese Grenze erschließe sich ihm nicht, sagte Kultusminister Michael Piazolo.

© SZ vom 22.04.2021 / kaal
Zur SZ-Startseite