bedeckt München 10°
vgwortpixel

Betriebsunfall:Supermarkt wegen Gas-Leck geräumt

Bei Montagearbeiten an einer Kälteanlage sind am Donnerstagvormittag im Technikraum eines Supermarktes etwa 400 Kilogramm flüssiges Kohlendioxid ausgetreten. Wegen der Erstickungsgefahr sei der Edeka-Markt an der Kreillerstraße in Trudering kurzfristig geräumt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Feuerwehr musste den Keller mit Ventilatoren lüften, bevor Handwerker den Raum wieder betreten konnten, um den Schaden zu beheben. Der Unfallort war etwa zwei Stunden lang abgesperrt, verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Betriebsunfall gekommen ist.