Aber auch weniger bekannte Gebäude werden in dem Buch vorgestellt. Die deutsche Verwaltungszentrale der Swiss Re in Unterföhring etwa, die "innerhalb eines ansonsten architektonisch völlig anspruchslosen Gebietes" hervorsticht. Viel Lob gibt es für die begrünte Außenhaut und die kunstvollen Außenanlagen, die eher an ein luxuriöses Hotel als an einen Bürokomplex erinnern. Doch lange nicht jeder Neubau kommt so gut weg: Trist sei etwa den Arnulfpark - zu viel Mittelmaß lautet das vernichtende Urteil der Autoren.

Bild: Volk Verlag 5. Januar 2012, 12:012012-01-05 12:01:44 © sueddeutsche.de/afis/bica