bedeckt München

Antrag:Grüne und SPD fordern städtisches Azubi-Werk

Das grün-rote Rathausbündnis will die Wohnsituation für junge und alte Menschen verbessern. Dafür wollen Grüne und SPD/Volt ein städtisches Azubi-Werk gründen, wie sie in einem gemeinsamen Antrag im Stadtrat vorschlagen. Während Studierende vom Studentenwerk unterstützt werden, gebe es etwas Vergleichbares für Auszubildende noch nicht. Grün-rot schwebt ein breit angelegtes Sozialwerk vor, das die bestehenden Angebote, etwa in Wohnheimen unterschiedlicher sozialer Träger, ergänzt. Bei einer der beiden städtischen Wohnungsbaugesellschaften, GWG oder Gewofag, will man Kapazitäten schaffen, um Bau, Ankauf und Unterhalt der Azubi-Häuser zu managen. Zugleich will das Rathausbündnis im kommenden Jahr ein Sonderprogramm Seniorenwohnen konzipieren. Über die Stadt verteilt sollen die städtischen Gesellschaften seniorengerechte Wohnanlagen bauen. Dort sollen die diversen sozialen Träger zusammenarbeiten, auch sollen Tagescafé oder ähnliche Angebote geplant werden.

© SZ vom 30.11.2020 / beka
Zur SZ-Startseite