bedeckt München

Am Tag danach:Stadt räumt 55 Tonnen "Silvestermüll" weg

Die Schönheit der Silvesternacht verwandelt sich am nächsten Tag in die typischen braun-grauen Abfallhaufen am Straßenrand: Etwa 55 Tonnen "Silvestermüll" hat die städtische Straßenreinigung im Stadtgebiet am 1. Januar weggeräumt. Dies teilte das Baureferat am Donnerstag mit. Die Menge reflektiert möglicherweise das Feuerwerksverbot in Teilen der Innenstadt - es sind 15 Tonnen weniger als im Vorjahr, als die Stadt rund 70 Tonnen wegräumen ließ. Insgesamt waren 186 Reinigungskräfte unterwegs, die ersten bereits ab 0.30 Uhr am Friedensengel, um den Verkehr nicht zu sehr zu behindern. Besonders viel Müll habe man unter anderem im Luitpoldpark, am Olympiaberg oder am Königsplatz vorgefunden.

© SZ vom 03.01.2020 / Kel
Zur SZ-Startseite