bedeckt München 20°

Satirepreis:Hape Kerkeling erhält "Prix Pantheon" für sein Lebenswerk

Der Komiker, Schauspieler, Autor und Moderator Hape Kerkeling hat den Deutschen Kabarett- und Satirepreis "Prix Pantheon" für sein Lebenswerk erhalten. Kerkeling bekam am Mittwoch die Auszeichnung in der Kategorie "Reif und bekloppt", wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Donnerstag mitteilte. Im Finale um den Jurypreis "Frühreif und Verdorben" konnte sich Tim Whelan durchsetzen. Der Publikumspreis "Beklatscht und Ausgebuht" ging an Jean-Philippe Kindler.

Wegen der Corona-Pandemie waren das Halbfinale sowie das Finale und die Preisverleihung von Ende Mai auf Mitte Oktober verschoben worden. Zehn Comedians und Kabarettisten waren für das Halbfinale des Wettbewerbs nominiert worden, in das Finale gelangten fünf. Moderiert wurde die Preisverleihung von Tobias Mann.

Der seit 1995 vom Bonner Kleinkunsttheater Pantheon in Zusammenarbeit mit dem WDR vergebene "Prix Pantheon" ist einer der angesehensten Comedy- und Satirepreise im deutschsprachigen Raum. Er wird in drei Kategorien vergeben und ist mit insgesamt 10 000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Carolin Kebekus, Hagen Rether, Dave Davis und Lisa Eckhart.

© SZ/epd
Zur SZ-Startseite