bedeckt München

Print:Neue Doppelspitze für "Zeit-Magazin"

Der langjährige Chefredakteur Christoph Amend übernimmt neue Aufgaben beim Zeitverlag. Maria Exner und Sascha Chaimowicz folgen ihm nach.

Der bisherige Chefredakteur des Zeit-Magazins, Christoph Amend, 46, wird am 1. Dezember "Editorial Director" des Zeit Magazins. Das gab die Zeitverlagsgruppe bekannt. In dieser neu geschaffenen Funktion wird er gesamtverantwortlich sein für die strategische Ausrichtung aller Titel und Projekte der Zeit-Magazin-Gruppe. Christoph Amend leitete das Magazin, das der Print-Ausgabe der Zeit beiliegt, seit seiner Einführung 2007 als Chefredakteur und entwickelte unter anderem Kiosk-Titel wie Zeit-Magazin Mann sowie die regionalen Ausgaben für Hamburg, München und Frankfurt und die internationale Ausgabe.

Maria Exner, 36, und Sascha Chaimowicz, 36, werden ab 1. Dezember als Doppelspitze die Chefredaktion des Zeit-Magazins und aller Zeit-Magazin Titel bilden. Exner war bislang stellvertretende Chefredakteurin des Zeit-Magazins. Bevor sie 2020 zum Zeit-Magazin wechselte, war sie stellvertretende Chefredakteurin von Zeit-online. Sascha Chaimowicz wechselte 2016 zur Zeit. Zuvor hatte er bei Gruner + Jahr gearbeitet, zuletzt als stellvertretender Chefredakteur der Kioskmagazine Neon und Nido. Wie es in der Pressemitteilung heißt, war Chaimowicz als Redakteur für besondere Aufgaben mitverantwortlich für die Entwicklung von Zeit-Magazin Mann und den regionalen Ausgaben des Magazins für München und Frankfurt.

© SZ/sz
Zur SZ-Startseite