bedeckt München 20°

Nachrichtensendung:Kunst und Kleber

Kunstaktion im ´heute journal"

"So komische Störungen": Claus Kleber am vergangenen Freitag im "Heute-Journal".

(Foto: dpa)

Im "Heute-Journal" taucht plötzlich ein Mann mit Schutzausrüstung auf, viele Zuschauer sind verwirrt. Das ZDF löst das Rätsel noch am selben Abend im Kulturmagazin "Aspekte" auf.

Von dpa

Verirrte Putzkraft oder verwirrter Praktikant? Die Deutungsversuche im Netz waren vielfältig, als am Freitagabend plötzliche eine Person in blauer Schutzkleidung und mit roten Gummihandschuhen hinter Claus Kleber im Heute-Journal des ZDF auftauchte. Während dieser moderierte, streckte der seltsame Besucher seine Arme in Richtung Kleber, gestikulierte - und verschwand wieder. Zudem wurde die Moderation von einer zweiten Tonspur überlagert.

Die Auflösung der Szene erfolgte am selben Abend, wie von Kleber bereits in der Sendung und bei Twitter angekündigt, in der ZDF-Kultursendung Aspekte: Bei dem Auftritt handelte es sich um ein Projekt des Künstlers Christian Jankowski, der damit "systemrelevante Menschen", etwa Pflegekräfte, sichtbar machen möchte. Die Aktion habe dazu gedient, "die Helden der Corona-Krise zu ehren", teilte das ZDF mit. Die Auflösung des Fernsehrätsels bekamen etliche Zuschauer aber wohl nicht mehr mit: Während das Heute-Journal 3,24 Millionen Zuschauer hatte, schalteten bei Aspekte noch eine Million ein. Dazwischen lief noch die Heute-Show.

Kleber hatte zum Schluss des Heute-Journal gesagt, es müsse in der Anmoderation "so komische Störungen gegeben haben", das sehe wie Kunst aus und sei eine Sache für die Kollegen in der anschließenden ZDF-Sendung Aspekte.

© SZ
Zur SZ-Startseite