Journalistenmord:"Mein Land ist zutiefst schockiert"

Der slowakische Journalist Michal Hvorecký über den Mord an Investigativreporter Ján Kuciak, staatliche Hetze gegen Journalisten und den Kampf der Presse um ihre Unabhängigkeit.

Interview von Alex Rühle

Am vergangenen Montag wurden der slowakische Investigativ-Journalist Ján Kuciak und seine Verlobte Martina Kusnirova in ihrem Haus ermordet. Kuciak arbeitete seit Monaten an einer Enthüllungsgeschichte über die Verbindungen höchster slowakischer Regierungskreise und der 'Ndrangheta. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen wurden inzwischen sieben Italiener festgenommen. Michal Hvorecký, geboren 1976, ist ein slowakischer Autor und Journalist. Zuletzt erschien von ihm auf deutsch "Das allerschlimmste Verbrechen in Wilsonstadt".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Robert Habeck Parteivorsitzender von Buendnis 90 Die Gruenen gestikuliert waehrend eines Interview
Robert Habeck
"Wir überwinden alte Vorurteile"
Sad teenage girl with hand on chin using mobile phone while sitting by laptop at cafe model released Symbolfoto PNAF0092
Ghosting
"Was habe ich nur falsch gemacht?"
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB