Los Angeles Times

Patrick Soon-Shiong hat einen Plan, der so verrückt klingt, dass er funktionieren könnte: Er will junge Leute für Journalismus begeistern, für den Unterschied zwischen Fakt und Fake, und das will er nicht mit Papier oder einem Online-Portal tun. "Wir müssen eine Medienmarke mit allem Drum und Dran werden", sagt der Chirurg und Gründer mehrerer Biotech-Firmen (Foto: AP), dessen Vermögen auf 6,7 Milliarden Dollar geschätzt wird. Auf dem neuen Campus der Los Angeles Times, die ihm seit einigen Monaten gehört, soll neben der Redaktion eine E-Sport-Liga, Podcast-Studios, eine Veranstaltungsarena und ein Trainingsgelände für das Computerspielteam der Los Angeles Lakers sein. "Wir müssen dahin, wo die jungen Leute sind", sagt er. Jürgen Schmieder

Bild: Evan Vucci/AP 21. September 2018, 17:412018-09-21 17:41:35 © SZ.de