bedeckt München 17°

Journalismus:Michael Jürgs ist tot

Michael Jürgs

Michael Jürgs 2016

(Foto: picture alliance/dpa)

Der frühere "Stern"-Chefredakteur starb nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren in Hamburg.

Der Journalist Michael Jürgs ist tot. Der ehemalige Chefredakteur von Stern und Tempo starb nach schwerer Krankheit in der Nacht zum Freitag im Alter von 74 Jahren in Hamburg.

Jürgs wurde am 4. Mai 1945 in Ellwangen geboren und wuchs in Harburg und Krefeld mit zwei Schwestern und einem Bruder auf.1965 fand er über freie Mitarbeit und ein Volontariat bei der Münchner Abendzeitung den Berufseinstieg als Journalist, brach sein Studium ab und stieg bereits 1968 zum Feuilletonchef des Münchner Blattes auf.1976 wechselte er nach Hamburg in die Redaktion des S tern, dessen Chefredakteur er in den Jahren 1986-1990 war. Anschließend verpflichtete ihn das Magazin Tempo, dessen Chefposten er 1994 nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Verleger wieder verließ.

Jürgs trat außerdem als Co-Moderator der NDR Talkshow in Erscheinung und produzierte eigene Fernsehdokumentationen. Darüber hinaus betätigte er sich schriftstellerisch, schrieb unter anderem Biographien über Romy Schneider, Axel Springer, Richard Tauber und Günter Grass.

Noch im Juni noch hatte Jürgs den Theodor-Wolff-Preis für sein Lebenswerk erhalten, konnte ihn aber nicht mehr persönlich entgegennehmen.

Romy Schneider Meine Zeit mit Romy

Drei Tage mit Romy Schneider

Meine Zeit mit Romy

Im März 1981 gab Romy Schneider dem Reporter Michael Jürgs ihr letztes großes Interview. Er erinnert sich für uns an die bewegenden Tage in der Bretagne. Und erzählt, wie es wirklich war.   Von Michael Jürgs