bedeckt München 32°

Hörfunktipps:Träumer und Realisten

Eine Mauer, ein Erdbeben, die Moderne: Das Radio berichtet, wie Menschen mit traumatischen Grenzerfahrungen klarkommen. Es erfindet außerdem aufregende Welten, die einem Angst einjagen - und doch verlockend sind.

Träumer und Realisten

Das Glasauge nach einer Erzählung von Michael Krüger führt in die Nachkriegszeit zurück und lädt zum Träumen ein (HR 2, Sonntag, 14.04 Uhr). In andere Welten locken einen auch Die hartnäckige Schnecke in Rachid Boudjeras Hörspiel (DLF Kultur, Sonntag, 18.30 Uhr) und Der Baucan von John Burnside (DLF, Dienstag, 20.10 Uhr). Vom Irrewerden an der Welt erzählt das Hörspiel Dann aber wird ein Dichter an ihm verloren gegangen sein (Bayern 2, Sonntag, 15.05 Uhr). Harte Realität über den White Trash in den USA: Creepy Hollow (WDR 3, Sonntag, 19.04 Uhr).

Neue Zeiten

Łukasz Tomaszewski schildert im Feature Schokoladenträume, wie ein indigener Stamm in Kolumbien in die Wirren internationaler Food-Trends gerät (DLF Kultur, Samstag, 18.05 Uhr). Langtang erfindet sich neu ist ein Feature von Barbara Kenneweg über den Wiederaufbau in Nepal nach dem Erdbeben 2015 (NDR Info, Sonntag, 11 Uhr). Im Stil eines dokumentarischen Hörspiels erzählt Caroline Labusch in Der Ballon - ein deutscher Fall von einer Republikflucht (Kulturradio RBB, Freitag, 22.04 Uhr).

Schmutzige Kämpfe

Neue Krimis: In Kalte Sophie von Jan Decker wird illegal mit atomaren Brennstäben gehandelt (NDR Info, Samstag, 21 Uhr). Der Radio- Tatort kommt diesmal vom SR: Über die Dörfer erzählt von der Verödung der Provinz (u. a. Bayern 2, Mittwoch, 20.03 Uhr; WDR 3, Freitag, 19.04 Uhr). Mal wieder zu hören: Im freien Fall, ein Hardboiled-Stoff von Robert Crais (WDR 5, Samstag, 17.04 Uhr). Und auch spannend ist der schmutzige Kampf um Ressourcen in Wasserkrieger (WDR 3, Montag bis Mittwoch, jeweils 19.04 Uhr).