bedeckt München 25°

Hörfunktipps:Preisträger gesucht

(Foto: Illustration: Christian Tönsmann)

Ein Höhepunkt mit vielen Höhepunkten bilden gewiss die ARD-Hörpielttage, diesmal allerdings nur in virtuellen Hörerwelten. Die Abstimmung für die Gewinner ist online.

Von Stefan Fischer

Hörspieltage

Die ARD-Hörspieltage finden heuer ausschließlich virtuell statt. Gleichwohl wird eine Jury ein Gewinnerstück küren, das dann auch im Radio ausgestrahlt wird (SWR 2, Sonntag, 18.20 Uhr). Ebenfalls wieder vergeben wird der Publikumspreis. Die Abstimmung ist online möglich, alle nominierten Hörspiele sind in der ARD-Audiothek abrufbar. Nicht als Live-Übertragung wie gewohnt, sondern als Studioproduktion strahlen die Kulturwellen am Kinderhörspieltag des Festivals Kirsten Boies Prinzessin Rosenblüte aus (u. a. SWR 2, RBB Kultur, NDR Info, WDR 5 und DLF Kultur, Sonntag, 14.05 Uhr).

Kassenstürze

Neben preisverdächtigen gibt es auch neue Hörspiele: In Cyfre oder: Kopf und Zahl spielt das Liquid Penguine Ensemble mit der Quantifizierbarkeit des Lebens (SR 2, Sonntag, 17.04 Uhr). Nachgezählt hat auch Jonas Baeck: 17 Days dauert ein Roadtrip nach Dublin in seinem zweiteiligen Hörspiel (WDR 3, sonntags, 19.04 Uhr). Eine ganz andere Reise haben asiatische Arbeitsmigranten hinter sich, die in den Achtzigern in der DDR landen und von denen Thomas Köck in Atlas erzählt (MDR Kultur, Montag, 22 Uhr). Von der Befreiung Deutschlands 1945 handelt Steffen Kopetzkys Vierteiler Die Nacht im Ewigen Licht (WDR 3, Montag bis Donnerstag, 19.04 Uhr).

Das letzte Wort

Im Feature Alles still berichtet Annelen Bergenthum über die Musikindustrie zu Coronazeiten (WDR 5, Sonntag, 11.04 Uhr). Die Lange Nacht widmet sich literarischen Putschisten: Ich schmiede keine Pläne, ich glühe (DLF, Samstag, 23.05 Uhr). Warum Influencer so gehasst werden, ergründet Hardy Funk in seinem Nachtstudio-Essay Willkommen zu meinem neuen Video (Bayern 2, Dienstag, 20.05 Uhr). Ein historisches Stück über mediale Öffentlichkeit: Thomas Gaevert erzählt in Sendeschluss oder Neustart? vom Ende der DDR und der Neuordnung des Rundfunks (SWR 2, Mittwoch, 22.03 Uhr).

© SZ vom 07.11.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB