bedeckt München 21°

Hörfunktipps:Hochstapler

Skrupellose Politiker mit sinistren Plänen und grotesken Parallelen zur aktuellen Ibiza-Affäre.

Politik brutal

Skrupellose Politiker, die im Geheimen sinistren Pläne nachgehen, zieht es nicht nur nach Ibiza, sondern auch in den Berliner Caiman Club. Der WDR wiederholt die fünf Folgen von Staffel eins dieser Politgroteske, ehe Anfang Juli die neuen Episoden gesendet werden (Eins Live, donnerstags, 23 Uhr). Ein reales Beispiel der Brutalität der Politik veranschaulicht das Feature Der Parteisekretär und sein Sohn über das Tian'anmen-Massaker in Peking und seine Folgen (RBB Kultur und MDR Kultur, Mittwoch, 22 Uhr).

Hoch gestapelt

Die Geschichte eines Hochstaplers rekonstruiert Christoph Henzle in dem Feature Der talentierte Mr. Vossen (NDR Info, Donnerstag, 11 Uhr). Im Milieu der Tiefstapler und Talentlosen spielt, angelehnt an einen tatsächlichen Serienmordfall, Heinz Strunks Groteske Der goldene Handschuh (DLF Kultur, Donnerstag, 18.30 Uhr). Kaum weniger bizarr ist Das Ende von Iflingen. In Wolfram Lotz' Hörspiel sieht sich der mordlustige Erzengel Michael mit dem Problem konfrontiert, dass der göttliche Plan offenkundig nicht mehr funktioniert (SWR 2, Donnerstag, 18.20 Uhr).

Poesie und Tatkraft

Wann schlägt Empörung um in Tatkraft? Ernst Toller hat diese Frage vor hundert Jahren in seinem Text Masse - Mensch diskutiert, den Christoph Kalkowski nun als Hörspiel inszeniert hat, durchaus mit Blick auf die Gegenwart (NDR Kultur, Mittwoch, 20 Uhr). Gänzlich unpolitisch sind die Gedichte Walt Whitmans. Kai Grehn hat sie in Children of Adam / Kinder Adams wie Popstücke inszeniert, mit Kompositionen von Alva Noto, der Band Tarwater und der Stimme von Iggy Pop (Bayern 2, Freitag, 21.05 Uhr).