bedeckt München 27°

Hörfunktipps:Deutscher Zustand, deutsche Gegenwart

Ein Hörspiel aus archivierten mitgeschnittenen Anrufen des Ost-Geheimdienstes und ein Radiofeature über Putin, der Deutschland spaltet.

Deutscher Zustand

In deutschen Diktaturen herrschte Ordnung, so auch in der DDR: Andreas Ammers Hörspiel Sie sprechen mit der Stasi ist eine Collage aus mitgeschnittenen Anrufen, die beim Ost-Geheimdienst eingegangen und treulich archiviert worden sind (WDR 3, Samstag, 19.04 Uhr). Der Song "Mendocino" war eine Hippie-Hymne, Michael Holm machte in Deutschland einen Schlager daraus - und der RAF diente "Mendocino" als Codewort bei der Entführung Hanns Martin Schleyers. Andreas Ammer setzt das im Hörspiel Auf der Straße nach Mendocino in einen Zusammenhang (MDR Kultur, Montag, 22 Uhr).

Deutsche Gegenwart

Obwohl sie sich starkmachen für Rechte und Werte, waren die Theater intern lange Zeit eine der letzten demokratiefreien Zonen in Deutschland. Das ändert sich, Claudia Kattanek berichtet Vom Ende des Despotismus (DLF, Freitag, 20.10 Uhr). Wie Putin Deutschland spaltet, ergründet Julia Smilga im aktuellen ARD-Radiofeature (u.a. SWR 2, Mittwoch, 22.03 Uhr und Bayern 2, 29.6., 13.05 Uhr). Tuğsal Moğul trägt in Auch Deutsche unter den Opfern Pannen und regelrechte Sabotageakte bei den NSU-Ermittlungen zusammen - und unterstellt Absicht (WDR 3, Sonntag, 19.04 Uhr).

Die andere Wahrheit

Das poetische Hörspiel 90° 0' 0" präsentiert die Antarktis als Fantasiegebilde, als Landschaft, die sich im Kopf der Autorin Maren Kames ausbreitet (SWR 2, Donnerstag, 22.03 Uhr). Der fassbaren Realität enthoben ist auch Magda Woitzucks Hörspiel Sieben Leben (RBB Kultur, Freitag, 22.04 Uhr). Wie ein Junge das Kino mit der Realität verwechselt, davon handelt das Hörspiel Rafael Sánchez erzählt Spiel mir das Lied vom Tod (HR 2, Sonntag, 14.04 Uhr).