bedeckt München 27°

Bayerischer Rundfunk:Rätsel um Scharnagl

Der BR baut um, Intendant Ulrich Wilhelm möchte übergeordnete Ressortzuschnitte für Fernsehen, Hörfunk und Internet schaffen. Dabei könnte es personelle Veränderungen geben.

Im Bayerischen Rundfunk soll es künftig neue, übergeordnete Ressortzuschnitte geben, das will Intendant Ulrich Wilhelm dem Rundfunkrat vorschlagen. Auch bei der Kultur sollen dann - wie auch bei den Themen Unterhaltung, Heimat, Wissen und Bildung - TV, Hörfunk und Internet in einem Programmbereich zusammenkommen. Unklar ist das künftige Einsatzgebiet von Sabine Scharnagl, der Leiterin des bisherigen Programmbereichs Kultur und Familie in der Fernsehdirektion. Die promovierte Philosophin und Tochter des langjährigen Bayernkurier-Chefredakteurs Wilfried Scharnagl ist seit 2001 auf dem Posten, zu dem auch die Redaktion Kirche und Welt sowie Kinder- und Familienfernsehen gehört. Ihr Vertrag läuft Ende März aus und ist bislang nicht verlängert. Der BR will sich zur Personalie Scharnagl nicht äußern. Vor dem Hintergrund des Umbaus könne es auch personelle Veränderungen geben, Intendant Wilhelm werde seine Pläne zu gegebener Zeit dem Rundfunkrat vorlegen, heißt es auf Anfrage.