bedeckt München 25°

Bambi-Verleihung in Berlin:Lebenswerk-Preis für Helmut Dietl

Bambi 2014 ? Verleihu

Bekommt den Bambi für sein Lebenswerk von Schauspielerin Senta Berger überreicht: Regisseur Helmut Dietl.

(Foto: dpa)
  • Zum 66. Mal hat der Burda-Verlag seinen Medienpreis Bambi verliehen.
  • Die Fußball-Weltmeister Philipp Lahm und Miroslav Klose erhalten den Bambi als Ehrenpreis der Jury.
  • Die Sängerin Helene Fischer bekommt bereits ihren zweiten Bambi als beste Entertainerin. Regisseur Helmut Dietl wird für sein Lebenswerk geehrt.
  • Als beste internationale Schauspielerin wird Uma Thurman ausgezeichnet, als beste internationale Band U2.

Hollywood-Schauspielerin Uma Thurman, Regisseur Helmut Dietl und Sängerin Helene Fischer sind in Berlin mit dem Bambi-Medienpreis ausgezeichnet worden. Die Fußball-Weltmeister Philipp Lahm und Miroslav Klose wurden mit dem Ehrenpreis der Jury von ihrem Team-Kollegen Bastian Schweinsteiger geehrt. "Wir alle sind Weltmeister geworden", sagte Lahm zum Publikum der 66. Bambi-Gala im Stage-Theater am Potsdamer Platz.

Insgesamt waren Bambis in 20 Kategorien ausgelobt. Helene Fischer freute sich über ihren zweiten Bambi. "Hätte man mir vor einigen Jahre gesagt, was alles auf mich zukommt - das hätte ich nicht erwartet", sagte sie. Kurz danach eilte Deutschlands Starsängerin in die O2-World-Arena in Berlin, wo sie von Tausenden Fans zu einem Konzert erwartet wurde.

Dietl freut sich, 960 000 Zigaretten überlebt zu haben

Emotional wurde die Gala, als Helmut Dietl den Lebenswerk-Bambi entgegennahm. Er sei ein Lebenskünstler, der das Komische im Tragischen und das Tragische im Komischen finde, sagte die Schauspielerin Senta Berger in ihrer Würdigung. Den Preis überreichte dann Iris Berben. "Das war sehr aufmerksam von Ihnen", sagte der 70-jährige Regisseur in seiner launigen Dankesrede unter großem Gelächter des Publikums. Er habe die 960 000 Zigaretten, die er in seinem Leben geraucht habe, überlebt - und könne nun den Lebenswerk-Preis in Empfang nehmen. "Wenn Sie in zehn Jahren wieder einen Lebenspreis zu vergeben haben - ich bin bereit", sagte Dietl.

Den Preis als bester nationaler Schauspieler bekam Francis Fulton-Smith, 48, verliehen. Er wurde mit dem goldenen Rehkitz für seine Rolle in "Die Spiegel-Affäre" ausgezeichnet. Er setzte sich damit gegen seine Kollegen Alexander Held, 56, und Charly Hübner, 41, durch.

Josefine Preuß, 28, erhielt den Bambi als beste nationale Schauspielerin. Sie bekam die Auszeichnung für ihre Rolle in dem Film "Die Hebamme" überreicht. Preuß setzte sich gegen ihre Kolleginnen Nadeshda Brennicke und Julia Koschitz durch. Schauspieler Florian David Fitz, 39, hielt die Laudatio auf seine Kollegin.

"Fack ju Göhte" bester nationaler Film

Als bester nationaler Film wurde die Komödie "Fack ju Göhte" prämiert. Schauspieler und Hauptdarsteller Elyas M'Barek nahm das goldene Rehkitz entgegen.

Uma Thurman "(Kill Bill", "Zufällig verheiratet") wurde als beste internationale Schauspielerin gewürdigt. "Der ist wirklich ziemlich schwer", sagte sie, als sie den Bambi in ihren Händen hielt. Sie fühle sich als "euro-amerikanische Schauspielerin".

Mit dem Preis "Unsere Erde" wurde Nora Weisbrod ausgezeichnet, Gründerin und Leiterin der "Aktion Tagwerk", die mit Hilfe Tausender Schüler in Deutschland Waisenkinder sowie alleinerziehende Mütter in Afrika unterstützt.

U2 räumt ab

Die irischen Rockstars von U2 spielten das Lied "Every breaking wave" von ihrem neuen Album "Songs of Innocence", bevor sie einen Bambi in der Kategorie Musik International entgegennahmen. Sänger Bono erinnerte an den Mauerfall vor 25 Jahren. "Wir waren an diesem Tag auch in Berlin", sagte er - und dass er stolz sei auf die Deutschen. Für Sänger Bono und seine Kollegen hielt der Sänger Rea Garvey, der ebenfalls aus Irland stammt, die Laudatio.

In der Kategorie Sport wurde der Formel-1-Fahrer Nico Rosberg geehrt. Die Laudatio auf den 29-Jährigen, der in dieser Saison um den Weltmeister-Titel mitfährt, hielt sein britischer Kollege David Coulthard.

Mit dem Bambi für seine sportliche Karriere wurde Michael Schumacher ausgezeichnet. "Wie sehr hätte ich mir gewünscht, Dir diesen Preis persönlich zu überreichen", sagte Formel-1-Pilot Sebastian Vettel in der Würdigung seines Idols. Sabine Kehm, Schumachers Managerin, sowie sein langjähriger Teamchef Ross Brawn nahmen den Millennium-Bambi stellvertretend für den Rennfahrer entgegen.

Hubert Burda Media (Bunte) verleiht den Bambi in diesem Jahr bereits zum 66. Mal. Die Auszeichnung gilt als eine der bedeutendsten Medienpreise in Deutschland.

Die Gewinner im Überblick:

Ehrenpreis der Jury: Philipp Lahm und Miroslav Klose

Millennium: Michael Schumacher

Lebenswerk: Helmut Dietl

Entertainment: Helene Fischer

Musik International: U2

Sport: Nico Rosberg

Charity: Kronprinzessin Mary von Dänemark

Film National: "Fack ju Göhte"

Newcomer: Ariana Grande

Klassik: Jonas Kaufmann und Lang Lang

Musik National: Die Fantastischen Vier

Publikums-Bambi - Populärste TV-Serie des Jahres: "In aller Freundschaft" (Das Erste)

Schauspielerin National: Josefine Preuß

Schauspieler National: Francis Fulton-Smith

Schauspielerin International: Uma Thurman

TV-Ereignis des Jahres: "Bornholmer Straße"

Unsere Erde: Aktion Tagwerk (Nora Weisbrod)

Stille Helden: Wolfgang Sell

Integration: Michael Stenger

Comedy: "heute show"

© SZ.de/dpa/AFP/fie

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite