bedeckt München 13°

Leserdiskussion:Wie setzen Sie sich mit dem Tod auseinander?

Auftakt im Prozess um Totschlag auf einem Friedhof

Nicht wenige sind sprachlos, wenn die Kollegin ihren Mann verliert; was soll man da auch sagen?

(Foto: dpa)

Mit der Pandemie dringt der Tod zurück ins Bewusstsein und wird allgegenwärtig. Doch es fehlen eine gemeinsame Sprache, Riten oder mehr Akzeptanz für die brutale Endlichkeit der Dinge, schreibt SZ-Autorin Friederike Zoe Grasshoff.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite