Transsexualität:"Ich bin Luka"

Lesezeit: 3 min

Luka ist zwölf und hieß früher Luisa. Mit dem neuen Namen kam ein anderes Leben: Wie fühlt es sich an, trans zu sein?

Protokoll: Barbara Vorsamer

Transsexualität: Luka mag Mangas, Bubble Tea und Minecraft. So zeichnet er sich selbst. Illustration: Luka

Luka mag Mangas, Bubble Tea und Minecraft. So zeichnet er sich selbst. Illustration: Luka

"Ich habe mich immer schon falsch gefühlt. Entweder war ich unglücklich oder wütend - und meinen Körper mochte ich eh noch nie. Schon in der zweiten Klasse dachte ich, dass ich es gar nicht verdiene, auf der Welt zu sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Zur SZ-Startseite