Thema der Woche:Grml&-%(#!"@\?*!!

Luftikus! Denkfaul! Ihr nervt! Nach der Bundestagswahl ringen Politikerinnen und Politiker momentan darum, eine Regierung zu bilden. Das bedeutet auch: Es ist wieder Fluchhochsaison. Über die Kraft des Schimpfens

Von Georg Cadeggianini

Du Lappen! Warum lässt du deinen Scooter mit den fiesen Eisenkanten da mitten im Weg liegen? Du Lauch! Du Vollhonk! Da muss man sich ja das Schienbein anhauen. Du bist so ein Grml&-%(#!"@\?*!!

Ahhh. Jetzt ist es raus ... Und was? Also, was genau ist da raus? Und hilft Fluchen gegen Schmerz? Ja. Das haben Forscher herausgefunden. Sie baten Menschen ihre Hand in schmerzhaft kaltes Eiswasser zu tauchen. Ergebnis: Wer fluchen durfte, hielt deutlich länger durch.

In der Politik ist gerade Fluchhochsaison: Ob "Luftikus" (SPD-Vize Kühnert über FDP-Chef Lindner) oder "Denkfaule" (Merz von der CDU über seine eigenen Parteikollegen). Ob Nervensägen (Grüne und FDP über CDUler, die geheime Verhandlungen ausplaudern) oder der gefallene "Wunderwuzzi", Österreichs Kanzler Kurz. Früher war Fluchen eine ernste Angelegenheit: Wer jemanden mit einem Fluch belegte, der übergab ihn an einen strafenden Gott: "Bitte, mach du mit ihm, was er verdient hat." Heute heißt Fluchen so viel wie Schimpfen, runterkommen, Dampf ablassen, cool down - hilft sogar bei Parteiquerelen - und gegen Eiswasserschmerzen. Das ist die eine Seite. Die andere fühlt sich blöd an. Da ist nämlich noch der, der beschimpft wird. Das Biest, die Schnepfe, der Bot. Schimpfworte machen fertig, verletzen. Und jetzt? Lieber die Hand früher aus dem Eiswasser nehmen? Oder: Man schimpft witzig. Im deutschen Standardschimpfen schlägt eine Vorliebe fürs Hinterteil durch und alles, was dort rauskommt. Witzig neu schimpfen braucht einen Überlegmoment. "Du Staudensellerie" vielleicht? Du Löffel! Du Schuhkiesel! Gern auch politisch: Lindnergockel! Lascher als Laschet! Schmunzelscholzomat! Oder man bedient sich im Ausland. "Senkin pahvipää" zum Beispiel ist Finnisch und heißt Pappkopf! Oder Bulgarisch: "Prilichash na salata!" Du siehst aus wie Salat! "Røvbanan" ist Dänisch, Arschbanane! Als chinesischer Meisterfluch gilt: "Yuàn nĭ shēnghuó zài yĭuqù de shídài!" Mögest du in interessanten Zeiten leben! Das klingt doch schon ziemlich nach Regieren

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB