bedeckt München 18°

Suri Cruise ist einflussreichstes Promi-Kind:I've got the power

Mit ihren fünf Jahren hat sie schon mehr Schlagzeilen gemacht als mancher erwachsene Promi - auch deswegen wurde Suri Cruise jetzt eine besondere Ehre zuteil: Sie ist die Größte unter Hollywoods Kleinen. Die Aufreger um das It-Kind Nummer eins

in Bildern.

9 Bilder

Cruise und Holmes - Streit um Suri und Scientology

Quelle: AFP

1 / 9

Suri Cruise ist einflussreichstes Promi-Kind:Cruise und Holmes - Streit um Suri und Scientology

Mit ihren fünf Jahren hat sie schon für mehr Schlagzeilen gesorgt als mancher erwachsene Promi - auch deswegen wurde Suri Cruise jetzt eine besondere Ehre zuteil: Sie ist die Größte unter Hollywoods Kleinen.

Kurz vor Weihnachten darf sich die Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes über eine besondere Auszeichnung freuen: Vom amerikanischen Onlinedienst The Daily Beast wurde Suri zum "Einflussreichsten Promi-Kind 2011" gewählt. Sie stach in einer Umfrage unter den Usern sowie beim Google-Ranking alle anderen Star-Sprösslinge aus. Kein Wunder, schließlich macht die Fünfjährige mindestens genauso von sich reden wie ihre berühmten Eltern: Wir blicken zurück auf die Aufreger um das It-Kind Nummer eins ...

New issue of People magazine features Tom Crusie and Katie Holmes on cover

Quelle: REUTERS

2 / 9

Was wir auf diesem People-Cover aus dem Frühjahr 2006 sehen? Nun, da wären die Schauspielerin Gwyneth Paltrow mit Söhnchen Moses und Immobilien-Tycoon Donald Trump (nebst Gattin) mit Baby Barron. Und natürlich Katie Holmes und Tom Cruise - ohne Töchterchen Suri. Denn (und damit wären wir bei Aufreger Nummer eins) das Hollywood-Paar wartete fast ein halbes Jahr mit der Veröffentlichung erster Babybilder. In der Folge schnellte nicht nur der Preis für das erste Foto von Suri in die Höhe, es schossen auch diverse Gerüchte über den Grund der ungewohnten Zurückhaltung ins Kraut: Immerhin hatten Tom und Katie ihre Beziehung bis dato offensiv bis aggressiv vermarktet.

Katie Holmes, Suri Cruise

Quelle: AP

3 / 9

Spekuliert wurde beispielsweise, der Cruise-Spross sei unansehnlich - was alle später veröffentlichten Bilder klar widerlegten. Ein anderes (bis heute immer wieder auftauchendes Gerücht) rankt sich um den Erzeuger von Klein-Suri: So soll nicht Tom der Vater sein, sondern Scientology-Gründer L. Ron Hubbard. Das zumindest behauptet der Diana-Biograf Andrew Morton in einem Buch über Cruise. Katie Holmes sei mit dem eingefrorenen Samen des 1986 verstorbenen Sektengurus befruchtet worden, heißt es in Tom Cruise: Der Star und die Scientology-Verschwörung.

Candids: November 22, 2009

Quelle: AFP

4 / 9

Quietschgrüne Gummistifel zum blauen Seidenkleid: Das ist zwar gewagt, aber nicht skandalös. Für einen weiteren Aufreger sorgte Suri dagegen, als sie 2009 mehrfach in Mini-Stöckelschuhen abgelichtet wurde. Katie Holmes sah allerdings trotz böser Schlagzeilen, sie sei eine Rabenmutter, keinen Grund, ihrer Tochter das nicht altersgerechte Schuhwerk zu verbieten. "Sie ist wie jedes kleine Mädchen. Sie liebt meine High Heels. Die Schuhe, die sie trägt, sind genau genommen Tanzschuhe für Kinder. Ich habe sie für Suri gefunden, und sie liebt sie", lautete ihre Rechtfertigung für Suris Pumps-Parade.

Katie Holmes, Suri

Quelle: AP

5 / 9

Auch was die Verwendung von Kosmetika angeht, ist die Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes ihrem Alter weit voraus: Für Empörung sorgten Fotos der damals dreijährigen Suri mit knallrot geschminkten Lippen.

Candids - New York City

Quelle: AFP

6 / 9

Anfang dieses Jahres dann der nächste Mode-Aufreger um Suri: Während sie auf diesem Bild mit falschen Hasenohren zu sehen ist, lichteten die Paparazzi die Mini-Fashionista im Januar im täuschend echt aussehenden Pelzmäntelchen ab. Doch der Skandal ...

Candids: April 12, 2010

Quelle: AFP

7 / 9

... blieb ausnahmsweise aus: Findige Modeblogger merkten schnell an, die Jacke sei aus Kunstpelz. Kein Wunder, denn Suris Tierliebe ist wohldokumentiert:

Celebrity Sightings In New York City - April 13, 2011

Quelle: AFP

8 / 9

Ohne ihr Lieblingsaccessoire, das Kuscheltier, geht der Cruise/Holmes-Spross selten aus dem Haus. Sehr kindlich ist auch folgende schlagzeilenträchtige Vorliebe Suris': Die Fünfjährige hängt noch immer am Schnuller. Die Tatsache, dass es Tom und Kate bislang nicht geschafft haben, ihrer Tochter das Nuckeln abzugewöhnen, lieferte der Boulevardpresse einmal mehr Grund, die Erziehungsmethoden der Promi-Eltern in Frage zu stellen. Die Schauspieler sollen ihr Töchterchen auf Basis der Scientology-Lehre erziehen: Ein "nein" würde Suri dann selten hören, denn die Sekte ermutigt ihre Mitglieder - auch Kinder - dazu, eigene Entscheidungen zu treffen.

Candids: April 08, 2010

Quelle: AFP

9 / 9

Der jüngste Skandal um Hollywoods It-Kind Nummer eins: Paparazzi lichteten Suri dabei ab, wie sie beim Einkaufen mit Mama Katie zu einer Tüte mit Penis-Weingummis griff. Die Fotos schlugen so hohe Wellen, dass sich die Schauspielerin gezwungen sah, den Vorfall in der Show von US-Talkerin Ellen De Generes zu erklären. "Ich wollte ihr bei Serendipity ein Eis kaufen. Das ist ein Laden für Kinder (...). Während wir also gewartet haben, hat sie auf einmal diese Tüte in der Hand. Die Süßigkeiten heißen P-E-N-I-S und sehen auch genauso aus. Ich habe mich gefragt, warum sie dieses Zeug da verkaufen. Das ist ein Laden für Kinder. Und am Ende war ich dann auf den Titelblätter, wie ich Suri diese Weingummis gebe", rechtfertigte sich Holmes.

© sueddeutsche.de/jobr/jkz/bön
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB