bedeckt München

Preis der Bestattungsindustrie:Deutschland sucht das Super-Grab

Ein Hamburger Internetportal für Bestattungen hat in einem Wettbewerb die schönsten Särge, Urnen und Grabsteine der Republik prämiert. Unter den Siegern: eine Urne in Herzform - und ein Sarg mit Swarovski-Kristallen.

Bilder.

11 Bilder

SchönerSterben Särge

Quelle: Cascada Design Manucfactur

1 / 11

Ein Hamburger Internetportal für Bestattungen hat in einem Wettbewerb die schönsten Särge, Urnen und Grabsteine der Republik prämiert. Unter den Siegern: eine Urne in Herzform - und ein Sarg mit Swarovski-Kristallen.

Die deutsche Bestattungsindustrie hat viele Ideen - aber ein großes Problem: Die wenigsten Menschen beschäftigen sich schon während ihres Lebens gerne mit dem eigenen Dahinscheiden. Um das Thema Tod - und sich selbst - ins Gespräch zu bringen, hat die Hamburger Gesellschaft für Bestattungen und Vorsorge mbH deshalb jüngst einen skurril anmutenden Wettbewerb ins Leben gerufen: Eine Jury wählte die stilvollsten Möglichkeiten der letzten Ruhe. In der Kategorie "Sarg" siegte das abgebildete Modell Clasico C101 der Cascada Design Manufactur.

SchönerSterben Särge

Quelle: Pludra-Frankfurt GmbH

2 / 11

Was manchem kitschig erscheinen mag, war der Experten-Jury um die frühere Landesbischöfin von Hannover, Margot Käßmann, den zweiten Platz wert: Der weiße Sarg der Pludra-Frankfurt GmbH aus Celle ist mit Engeln und einem Herz mit der Inschrift "Unvergessen" bedruckt. Praktisch: Blumenbeigaben sind bei diesem Modell nicht vonnöten - ziert doch eine einzelne rote Rose den Sargdeckel.

SchönerSterben Särge

Quelle: Designschneider

3 / 11

Wer traditionell und trendgerecht zugleich zur letzten Ruhe gebettet werden will, ist mit diesem Modell der Berliner Firma Designschneider sicher nicht schlecht beraten. Der Jury war das Zusammenspiel aus klassischen Materialien und moderner Form den sechsten Platz wert.

-

Quelle: oh

4 / 11

Ein bisschen Woodstock auf dem letzten Weg: Den neunten Rang belegte ein mit Blumen bedruckter Sarg eines Allgäuer Bestattungsgeschäfts.

SchönerSterben Urnen

Quelle: Das Herzlicht

5 / 11

In der Kategorie "Urne" kürten die Experten für stilvolles Sterben das herzförmige Modell der Firma Das Herzlicht aus Hamburg zum Sieger.

SchönerSterben Urnen

Quelle: Anette Liedke

6 / 11

Dahinter belegte diese Muschelmotiv-Urne einer Künstlerin aus Gummersbach den zweiten Platz.

-

Quelle: www.keramik-meier.de

7 / 11

Fast schon schlicht: die drittplatzierte Urne aus Keramik mit goldener Herz-Applikation.

-

Quelle: Cascada Design Manufactur

8 / 11

Diese Urne mag zwar Assoziationen an eine Tempobox wecken - doch die Jury entschied: Platz vier für das mit Swarovski-Kristallen besetzte Modell Cubo C413 der Manufactur Cascada.

SchönerSterben Urnen

Quelle: Galerie Sargladen

9 / 11

Ornithologen dürfte bei diesem Anblick das Herz aufgehen - ob der Begriff der letzten Ruhestätte angesichts des Singvogel-Motivs noch angebracht ist, sei jedoch dahingestellt. Die Galerie Sargladen aus Kempten belegte mit dieser Urne Platz sieben.

SchönerSterben Steine

Quelle: Keramikatelier Feuermale

10 / 11

Was aussieht wie ein Miniatur-Wolkenkratzer mit mangelndem Fensterausbau ist tatsächlich der Sieger in der Kategorie "Grabstein". Das Modell In Erinnerung des Keramikateliers Feuermaler in Rostock verfügt über kleine Fächer für Blumen und Andenken.

SchönerSterben Steine

Quelle: Nikolaus Seubert

11 / 11

Den neunten Platz gab es für dieses Grabmal mit integrierten Stein-Mobile eines Berliner Bildhauers.

© sueddeutsche.de/jobr/leja/lala

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite