Oliver Kahn und die Frauen:(Beute) Schema F

Oliver Kahn erschien bei der Echo-Verleihung in weiblicher Begleitung - und die sah einer gewissen Dame erstaunlich ähnlich.

Ulrike Bretz

Männer behaupten ja immer gerne, es käme gar nicht aufs Aussehen an, sondern auf den Charakter. Das würde Oliver Kahn bestimmt auch sagen. Deshalb ist es wohl reiner Zufall, dass die neue Dame an der Seite des Ex-Fußballstars genauso aussieht wie die alte. Mit der Neuen zeigte sich Kahn bei der Echo-Verleihung.

Bei der Aftershow-Party legte sie, von der die Bild-Zeitung den Namen Svenja zu wissen glaubt, ihre Hand ganz anschmiegsam auf seinen Oberschenkel und ihren Kopf an seine starken Schultern, während er auf einem goldenen Schemelchen saß und sich womöglich freute, wieder so eine wie die Verena Kerth gefunden zu haben.

Andere Frauen haben eben auch schöne Töchter mit langen blonden Haaren, perfekten Zähnen, geraden Nasen, Superfigur und smoky-geschminkten Augen. Wahrscheinlich musste der Titan gar nicht so lange suchen, bis er wieder jemanden fand, der womöglich in sein Beuteschema passte. Denn irgendwie sehen sie ja auch alle gleich aus, diese schlanken Blondinen, und sie können ja auch nichts dafür, dass viele Fußballer auf denselben Frauentypus stehen.

Auch Simone Kahn nicht, der Urtypus weiblichen Umfeld des Ex-Nationaltorwarts. Ihr haben es vermutlich alle ihre Nachfolgerinnen zu verdanken, dass sie eine Chance beim Titanen haben.

Zu behaupten, sie seien alle gegeneinander austauschbar, wäre gemein und bedeutenden Dingen wie Liebe und Partnerauswahl nicht gerecht. Schließlich kommt es ja auf den Charakter an.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: